Martin Neuhof Fotografie
Martin Neuhof Fotografie

Über die Reifen

 

Sie sind bunt, sie glänzen, sie leuchten. Es gibt Große und Kleine, Schwere und Leichte... Es gibt für Jeden genau den richtigen Reifen!

 

Ursprünglich wurden die Tanzreifen aus Weidenruten oder Schilfrohr hergestellt und mit bunten Bändern umwickelt.

 

Heute werde sie aus Kunststoffrohren gefertigt. Danach wird der Hoop mit buntem Tape umwickelt. Das sieht nicht nur schön aus, es verleiht dem Reifen je nach Wahl des Tapes auch eine gute Griffigkeit. Blanke Reifen sind sehr rutschig, werden aber von Profis gern verwendet, da sie durch ihre Leichtigkeit bei Tricks besser zu händeln sind.

 


Ihre Geschichte

 

Die Geschichte der Reifen reicht bis zu den alten Griechen. Im Corpus Hippocraticum sollte der Reifenlauf Menschen mit schwacher Konstitution bei der gesundheitlichen Wiederherstellung verhelfen.

Bei den Indianer enstand nicht nur der Hoopdance, sie haben die Reifen auch zur Übung für die Jagd genutzt. Einer trieb einen Reifen vor sich her und imitierte so ein Tier. Die Anderen warfen mit langen Stöcken durch die Öffnung und versuchten „das Tier“ zu erlegen. Auch Bogenschützen nutzten diese Art der Übung und trugen sogar kleine Wettkämpfe aus. Anhand der Pfeilzeichnung konnte dann der Sieger ermittelt werden.

Im 19. Jahrhundert war das Treiben eines leichten Holzreifens für Kinder eines der beliebtesten Spiele. Trotz der steifen Kleidung der Oberschicht ließ sich kein Kind den Spaß mit dem Reifen nehmen.

Seine Wiedergeburt hatte der Reifen 1958 in Form des Hula Hoop (Hula- hawaiischer Tanz / Hoop- engl. (Fass-) Reifen). Gestützt auf eine nationale Werbekampagne verkaufte der kalifornische Spielzeughersteller Wham-o Corp 25 Millionen leichter Kunststoffreifen unter dem Namen Hula Hoop in nicht mal vier Monaten. Vorerst wurde die Reifen nur in Amerika verkauft, doch noch im gleichen Jahr schwappte die Welle nach Deutschland. Das Hoopfieber ergriff alle, groß, klein, jung und alt. Alle ließen die Hüfte kreisen.

 

 

Kurse und freies Training...

...finden in der

Etage Leipzig,

Lützner Straße 29

04177 Leipzig

statt.

Kontakt

Jacqueline Schreiber

 

Tel.:0163/7522815

Mail: lalinehoop@gmail.com