Martin Neuhof Fotografie
Martin Neuhof Fotografie

Die Line und der Hoop

Meine Schwester schenkte mir meinen ersten Hula Hoop Reifen und der ist mir direkt ins Herz gerollt.

Jeden Tag habe ich zur Musik gehoop und wurde schnell sicher. Aber genauso schnell wollte ich mehr! Mehr lernen und mehr Platz (denn in der Platte ist der ziemlich begrenzt...) Also bin ich raus gegangen. Erst ganz schüchtern an Orte, wo kaum einer vorbei kam und wenn doch jemand kam, habe ich ganz schnell den Hoop weg gelegt. Aber irgendwann wurde ich auch draußen sicherer und begann, einfach an den Orten zu hoopen, an denen es mir gefallen hat. Unabhängig davon, ob mich jemand sehen konnte oder nicht. Ich hatte meine Kopfhörer im Ohr und habe mich nur noch auf die Musik und den Reifen konzentriert.

Doch dann passierte es immer wieder, dass die Menschen stehen blieben und  mir zu sahen. Sie freuten sich, waren fasziniert und applaudierten sogar! Ich war völlig überwältigt von dieser Reaktion, damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

Immer öfter schnappte ich mir meinen Hoop und ging nach draußen, bis ich irgendwann die Idee hatte, bei einem Livekonzert von einer befreundeten Band zu Hoopen. Gedacht- getan! Ich nahm den Hoop mit und siehe da, es war genug Platz und die Menschen waren begeistert. Ja und weil das so ein Spaß gemacht hat, hab ich Ihn danach im Club wieder ausgepackt... es war ein voller Erfolg.

Seitdem gibt es für mich kein Halten mehr. Ich hoope wo und wann es mir passt. Egal ob auf der Straße, in Leipzigs Innenstadt oder auf dem Tisch.

Kurse und freies Training...

...finden in der

Etage Leipzig,

Lützner Straße 29

04177 Leipzig

statt.

Kontakt

Jacqueline Schreiber

 

Tel.:0163/7522815

Mail: lalinehoop@gmail.com